Hochvogel (2.592m) - heimlicher König der Allgäuer Alpen

Die markant aufragende Gipfelpyramide des Hochvogels macht ihn zu einem lohnenswerten Gipfelziel mit einem herrlichen Rundumblick weit über die Allgäuer und Lechtaler Alpen hinaus. Bestimmt wird er auch in diesem Jahr wieder auf vielen Wunschlisten ganz oben stehen.

In die scheinbar heile Bergwelt rund um den Hochvogel hat sich in den letzten Monaten jedoch ein kleiner Schönheitsfehler eingeschlichen: Der sich kontinuierlich und bedrohlich vergrößernde Felsspalt im Gipfelbereich des Hochvogels zeugt weiterhin von der akuten Gefahr eines größeren Felssturzes. Der südseitige Aufstieg über den Bäumenheimer Weg ist daher vom betreuenden Alpenverein DAV Donauwörth seit September 2014 gesperrt, was vermutlich auch in 2016 so bleiben wird. Diese Informationen bitten wir in die Tourenplanung mit einzubeziehen.

Im alpinen Forum Alpic.net wurde der chronologischer Verlauf der Wandabsenkung der Hochvogel Südflanke in Bildern zusammengestellt. In einem Artikel auf meinbezirk.at wird die Situation aus Sicht eines Geologen geschildert. Aktuelle Informationen zur Begehung des Bäumenheimer Weges und des Hochvogels findet man auch auf der Seite des DAV-Donauwörth.

Weitere von uns zusammengetragene Themen rund um den Hochvogel.